Linie

Winnetou hat mal wieder Besuch. Sein alter Kumpel Old Greghand ist vorbei gekommen. Ihm zu Ehren kocht Winnetou Old Greghands Lieblingsspeise, Spaghetti mit einer leckeren Soße aus Büffelmozzarella. Die beiden haben sich lange nicht mehr gesehen. Deswegen haben sie sich natürlich jede Menge Geschichten zu erzählen. Gerade als sie mit dem Essen fertig sind, kommt jemand auf seinem weißen Schimmel an galoppiert. Es ist...
Das ist die Grundstory, die Klaus Adam zu dem Workshop mitbringt. Sie soll wie ein Skelett sein, dass die Kinder/Jugendlichen mit ihren Geschichten zum Laufen bringen sollen. Die Geschichten der Kids sollten möglichst aus den Büchern stammen, die sie während des Sommerleseclubs lesen.
Je länger der Workshop dauert, um so mehr Geschichten können in die Grundhandlung eingebaut werden. In dem Workshop erhalten die Kids Einblick, was man beim Erzählen einer Geschichte beachten muss, wie man ein Drehbuch verfasst, wie man seine Stimme und seine Sprechtechnik verbessern kann und sie bekommen Tips, wie man ein Hörspiel aufnehmen kann, wie man es am Computer bearbeitet und schließlich im Internet veröffentlicht.
Auf jeden Fall lernen alle, die an dem Projekt teilnehmen, eine ganze Menge über Sprache und Literatur und dass das Internet nicht nur zum Informieren und Spielen da ist, sondern auch genutzt werden kann, um selbst kreativ zu werden.
Am Ende werden alle Workshopteilnehmer nicht nur jede Menge Spaß gehabt, sondern vor allem auch eine ordentliche Portion Medienkompetenz erworben haben.
Auf der Internetseite kidspods.de kann man sich viele kleine Hörspiele anhören, die Klaus Adam zusammen mit Kindern in Bibliotheken produziert hat. Einen kompletten Überblick (kostenlos) von Klaus Adams Podcastproduktionen gibt es im Apple iTunes-Store (im Suchfeld "kidspods" eingeben).
Das Honorar für einen eintägigen Workshop beträgt in der Regel 400 Euro (plus einer möglichen Übernachtung.